Bürger*Innenkraftwerk Update 5

Zu dem fünften Update des Bürger*Innenkraftwerks geht es hier.

Bürger*Innenkraftwerk Update 4

Zu dem vierten Update des Bürger*Innenkraftwerk geht es hier.

Bürger*Innenkraftwerk Update 3

Zu dem dritten Update des Bürger*Innenkraftwerk geht es hier.

Bürger*Innenkraftwerk Update 2

Zu dem zweiten Update des Bürger*Innenkraftwerk geht es hier.

Ü20-Photovoltaikanlagen

Photovoltaik-Anlagen, die nach 20 Jahren Betrieb nicht mehr nach EEG vergütet werden, werden Ü20-PV-Anagen genannt. Welche Optionen gibt es, diese Anlagen sinnvoll weiter zu betreiben.

Von SMA gibt es dazu einen Leitfaden zu passenden Lösungen für Ü20-Photovoltaik-Anlagen. Zudem haben wir auch einen Beitrag erstellt. Er findet sich hier.

Bürger*Innenkraftwerk Update 1

Zu dem ersten Update des Bürger*Innenkraftwerk geht es hier.

Studie Redox-Flow-Speicher

Strom - insbesonders PV-Strom - läßt sich mittels verschiedenster Chemikalien in Batterien speichern:

Blei-Säure, Nickel-Kadmium, Nickel-Metal-Hydrid, Lithium-Ionen, Natrium-Ionen, Natrium-Schwefel und Natrium-Nickel-Chlorid.  Alle diese Systeme sind dem Verschleiß unterworfen. Dagegen wird dem Elektrolyt einer Vanadium-Redox-Flow-Batterie (VRFB) eine fast unendliche lange Betriebsdauer prognostiziert.

Außerdem hat eine VRFB noch weitere zehn Vorteile: 

1. Maximal lieferbare Leistung bleibt konstant über die gesamte Betriebsdauer.

2. Benötigte Materialien sind ausreichend verfügbar.

3. Tiefentladungsfähig

4. Vernachlässigbare Selbstentladung

5. Kein Memory-Effekt

6. Recyclebarer Elektrolyt

7. Unbrennbar

8. Kein „Thermal Run-Away“

9. Verhältnis der maximal lieferbaren Leistung (kW) zur Speicherkapazität (kWh) ist vom Hersteller frei wählbar.

10. Bei der Herstellung wird weniger CO2 produziert als bei Li-Ionen Batterien.

 

Die VRFB ist ein guter Kandidat für ein Bürger*Innen-Kraftwerk im Keller um PV-Strom zu speichern.

 

Eine Expertise über VRFB finden Sie hier.

 

Gedanken über die Dimensionierung einer VRFB für das "Bürger*Innen-Kraftwer im Keller" finden Sie hier.

 

 

Klimadialog im Landkreis München

Der Klimadialog im Landkreis München ist eine Austauschplattform der Klima- und Energie-Initiative 29++ des Landkreises München und seiner 29 Kommunen.

Weiter Informationen finden sich hier.